format_align_leftMenü
menu
chevron_left
  • Quintus-2010 Jubilar

    Das auf 20 Stück limitierte Modell Quintus-2010 „Jubilar“ ist eine Geschichte, erzählt in Form einer Armbanduhr. Die Geburtsstunde der Manufaktur D. Dornblüth & Sohn spiegelt sich im Zifferblattdesign wider, das Herz der Uhr ist hingegen das moderne Quintus-Kaliber, das bereits die langjährige Erfahrung der Uhrmacher in sich trägt.

  • 2010.3 Kraftzwölf

    Die 2010.3 Kraftzwölf besitzt ein Großdatum und drei Zeiger aus der Mitte, so ist sie zunächst mit der 2010.4 Großdatum identisch. 24 Stunden nach Vollaufzug schiebt sich dann aber langsam eine rote Fläche in die 12, die so als Gangreserve fungiert. Eine Neuheit in der Uhrenwelt.

  • 99.1-Medium

    Liebhaber des Modells 99.1 können sich über diese Neuerscheinung freuen: Das Dornblüth-Team hat es geschafft, das Werk des Klassikers in ein neues, kompakteres Gehäuse zu integrieren. Mit einem um zwei Millimeter verringerten Durchmesser ist dieses Modell perfekt für schlankere Handgelenke.

  • Q-2010.ZS Zentrumsekunde

    Bei dem Modell „Q-2010.Zentrumsekunde“ werden durch die Zentrierung aller drei Zeiger in der Mitte auf dem Ziffernblatt alle Stundenzahlen gezeigt.

  • Q-2010.REG REGULATOR

    Modell „Q-2010.REGULATOR” ist die Kombination aus dezentraler Stunde, Auf-und-Ab-Anzeige und Zentralsekunde.

  • Kaliber 99.0

    Das Kaliber 99.0 bildet die auf das Wesentliche reduzierte Variante der Werke der 99-er Familie.

  • Kaliber 99.1

    Nach einiger Zeit fiel den beiden Meistern auf, dass die kleine dezentrale Sekunde harmonischer gestaltet werden könnte.

  • Kaliber 99.2

    Das Kaliber 99.2 ist das erste Werk, das in der Dornblüthschen Werkstatt entwickelt wurde.

  • Kaliber 99.2

    Das Kaliber 99.2 ist das erste Werk, das in der Dornblüthschen Werkstatt entwickelt wurde.

  • Kaliber 99.3

    Schon in der Endphase der Entwicklung des Werkes 99.2 verfolgte Dirk den Traum, eine weitere Komplikation zu integrieren – das Datum.

  • Kaliber 99.4

    Für die Liebhaber der 99.1 hat die Manufaktur Dornblüth die große „kleine Sekunde“ mit der neuen Komplikation, dem Datum, kombiniert.

  • Kaliber 99.5

    Dieses Kaliber wird durch die Kombination aus Zeigerdatum, Gangreserveanzeige und zentraler Sekunde definiert.

  • Kaliber 99.9

    Neben den drei zentrierten Zeigern und dem Vorhandensein aller Stundenzahlen findet man nun auch eine Gangreserveanzeige in Segmentform, welche die zurückhaltende Note unterstreicht.

  • Regulator

    Inspiriert durch die Reparatur einer alten Präzisionspendeluhr erweitert der Regulator das Spektrum der Uhren aus der Manufaktur Dornblüth.

  • Zentrumsekunde

    Die Zentrumsekunde ergänzt die Familie der 3-Zeiger-Uhren aus dem Hause Dornblüth durch optische Schlichtheit.

  • Q-2010.1 Klassik

    Fasziniert von Malteserkreuz-Mechanismen in den alten Präzisionstaschenuhren und einer Zeichnung im alten Leitfaden für die Uhrmacherlehre...

  • Q-2010.2 Auf & ab

    Fasziniert von Malteserkreuz-Mechanismen in den alten Präzisionstaschenuhren und einer Zeichnung im alten Leitfaden für die Uhrmacherlehre...

  • Kaliber 2016.1

    Auf Grund der großen Nachfrage wurde der Gedanke für eine neue kleine Damenuhr wieder aufgegriffen ...

chevron_right